penzing.naturfreunde.at

Abschlußwanderung nach der Radsaison 2017

Bericht von der Abschlußwanderung nach der Radsaison März > Oktober 2017, die nach einigen Patschen aber UNFALLFREI geendet hat.

 

Am Sa.21.10.2017 trafen sich trotz unwirtlichem Wetter um 11:00 beim Zentralfriedhof 2.Tor zur
Abschlußwanderung 7 Penzinger. Vorbei an den Alten Arkaden, Ehrengräber von Schauspielern, Sängern und Politikern zur Borromäus Kirche, die wir besichtigten. Nachher wanderten wir zum Alten Jüdischen Friedhof, wo wir 5 Rehen beim Grasen zuschauen konnten. Weiter ging`s entlang der Friedhofmauer zum 11.Tor. Hier verließen wir den Friedhof und gingen zur S Bahn Station Zentralfriedhof. Eine kleine Pause mit unserem mitgetragenen Proviant war da angesagt. Da der Regen immer stärker wurde, entschlossen wir uns, wieder durch den Zentralfriedhof zum 2.Tor zurückzukehren. Mit der Linie 6 fuhren wir zum Reumannplatz, von dort mit der U 1 nach Oberlaa und landeten ohne Regen beim Heurigen Manhardt. Leider gab es keinen Sturm mehr, trotzdem klang die Radsaison gemütlich aus. Zurück zur Station der U 1 begleitete uns dann sogar noch die Sonne.

Trotz unwirtlichem Wetter war es eine vor allem interessante Wanderung: Im Zentralfriedhof haben sich in den vergangenen 142 Jahren seines Bestehen auf 2,5 Quadratkilometern 330.000 Grabstellen mit drei Millionen Bestattungen angesammelt, wodurch der Zentralfriedhof an der Simmeringer Hauptstraße die Nummer 2 in Europa ist. Noch zu erwähnen sind fast 400 Ehrengräber und 600 "ehrenhalber gewidmete Gräber" (Miete zahlt die Stadt ).
Mit "Es lebe der Zentralfriedhof..." endet mein Bericht von der Abschlußwanderung.

 

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

NF OG. Penzing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche