penzing.naturfreunde.at

Grabhügel und Palatschinken

Bericht von der Radtour zu den Leebergen eine interessante Runde !

 

Am Sa.14.07.2018 haben sich 3 TeilnehmerInnen getroffen; zwei reisten mit der Bahn von Wien Hbf > Stockerau Bhf. an, einer radelte von Wien zum Treffpunkt Bhf.Stockerau.

Bhf.Stockerau > Leitzersdorf > Niederfellabrunn > Bruderndorf > Maisbirbaum > Merkersdorf > Nursch >Herzogbirbaum > Ottendorf > Großmugl (Mittagsrast im Landgasthof Riefenthaller, Essen gut und reichlich). Es gibt nur mehr diesen Gasthof, denn das Vegetaria wurde geschlossen.
Tumulus Leeberg und Grabhügel mit Sternlichtoase am Gipfel mit Kreuz 265 m. Das Besteigen des Tumuls ist nicht mehr erlaubt. Weiter nach Geitzendorf und ab hier geänderte Route, da sich von Hollabrunn ein Gewitter näherte, in das wir natürlich nicht kommen wollten. Über Senning daher nach Stockerau. Zwei TeilnehmerInnen haben noch im Eissalon Rötzer bei Eis und Kaffee die Radtour ausklingen lasssen. Einer ist von Stockerau mit dem Fahrrad zurück nach Wien gefahren, während die anderen zwei nur zum Bahnhof Stockerau geradelt und mit der Bahn weitergereist sind. Nach 50,2km und 343 Hm sind wir unfallfrei angekommen, doch es hat einen Patschen beim Tumulus gegeben.

Wetter: Sonne, nachmittags bewölkt und Gewittergefahr, meistens Gegenwind mit 40km/h. Temp: 28 Grad.

Kaum haben wir im Zug Platz genommen, hat es geschüttet, aber in Wien Hbf. noch nicht geregnet, sodaß wir trocken nach Hause gekommen sind.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche