penzing.naturfreunde.at

Traisental-Radweg

8 Radlerinnen und Radler trafen sich um 6:50h in der Kassenhalle des Westbahnhofes, um um 7.20h nach Kernhof zu fahren. Unser bewährter Organisator  konnte leider aufgrund einer vor Kurzem erlittenen Verletzung nicht mitmachen und kam nur mit den Unterlagen her.  So übernahmen 2 der Anwesenden  das „Rundherum“ an diesem Tag. War aber kein Problem, denn die Plätze im Zug bis St.Pölten sowie dem Radtramper von da um 8.45h nach Kernhof waren bereits reserviert.  Und wir kannten uns alle ja schon sehr gut.

Zu siebent starteten wir also um etwa 10 h. Am Radweg ging`s nach St.Aegyd am Neuwald, wo uns am alten Bahnhof eine Konditorei einbremste: Kaffee, Kuchen und Eis waren unvermeidlich. Weiter rollten wir recht flott durch Hohenberg bis Freiland. Hier zweigten wir auf den auf der alten Bahntrasse führenden Radweg nach Türnitz ab. Sehr schön, meist im Schatten, und ein paar beleuchtete Tunnels waren auch dabei. Im Ort kehrten wir beim „Golden Löwen“  um 13:15h zum Mittagessen ein. Um 14:30h fuhren wir am Radweg wieder nach Freiland zurück und – mit kurzen Trinkpausen - über Lilienfeld nach Traisen zu einem kühlenden Fußbad in der Gölsen.  In Ochsenburg gab es am Traisenufer noch eine gemütliche Einkehr in einem schattigen Garten, wo es auch noch hausgemachtes italienisches Eis gab. Die restlichen Kilometer bis zum Bahnhof in St.Pölten strengten uns nicht mehr sehr an, und um 18:06h ging unser Zug nach Wien, wo wir nach einer ½ Std. ankamen.

 

Ein trotz großer Hitze wunderschöner, flotter und unfallfreier Radltag war das, und wir alle 7 begeistert!!!

 

77,5 km, 158 Hm  auf, 580 Hm ab, reine Fahrzeit 3:50 Std, Schnitt 20 km/h.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche