penzing.naturfreunde.at

Führung: Hauptwerkstätte der Wiener Linien

25 Interessierte wurden von zwei kompetenten und engagierten Fachleuten – Herbert für Busse, Alfred für Bahnen – ca. 2 Stunden durch die beeindruckenden riesigen Hallen der Hauptwerkstätte der Wiener Linien geführt. Nicht nur Reparaturen aller Art, sondern auch Fahrzeugneubauten und Rekonstruktionen von Museumsbahnen werden in dieser Anlage, einer der größten Betriebsbauten in Wien, getätigt. Ein effizientes Logistiksystem ist daher unabdingbar, und überall sind alte und neue Teile in verschiedensten Dimensionen gelagert. Nach der Erweiterung der Werkstätten können nun alle erforderlichen Service- und Reparaturarbeiten unter einem Dach durchgeführt werden. Neben dem Fachpersonal werden auch Lehrlinge ausgebildet, wobei es erfreulicherweise auch weibliche gibt – das ist gut fürs Betriebsklima.

Wir durften auch in der Kantine essen und trinken, was nach der langen Zeit der Aufmerksamkeit nicht nur entspannend, sondern auch schmackhaft war. Man hat gemerkt, daß unsere Führer sehr zufrieden mit ihren Jobs sind, aber auch die Belegschaft hier gerne arbeitet. Trotzdem hat sich auf die Aufforderung an uns, doch als Lehrlinge anzufangen, niemand entschließen können.

Der Organisator dieser Veranstaltung der NF Penzing konnte übrigens krankheitshalber nicht dabei sein und nur von fern für seine Idee „vor den Vorhang geholt werden“.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Herr
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche