penzing.naturfreunde.at

Wanderung auf den Pfaffstättner-Kogel

An einem launisch-kühlen aber schönen Aprilsonntag eröffnen die Penzinger die Wandersaison. Bergauf schwitzen wir, hinunter frieren wir.

 

Vorerst zu zehnt gehts vom Bahnhof Pfaffstätten den Einödweg am Gasthof Rudolfshof vorbei zur modernen Theresienwarte am Hühnerberg. Im umliegenden Föhrenwald befindet sich auch der Jungendbrunnen mit den Haasenbankerln.

 

Die ersten Frühlingsboten blühen rundherum und am idyllischen Purbach. Die Wiesen und Felder von Siegenfeld und Gaaden liegen rasch hinter uns und der nördliche Aufstieg zum Pfaffstättner Kogel ist bald geschafft. Die freudige Erwartung auf die Einkehr in der Rudolf Proksch-Hütte und das Zusammentreffen mit Gerda O. beflügelt alle. Bei Speis und Trank kommt ausgelassene Stimmung auf.

Zusammen mit Gerda steigen wir flott durch die zerwühlten noch grauen Wälder und Weingärten ab. Ein schöner Ausflug findet im Zug seinen Ausklang.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche