penzing.naturfreunde.at

Hohe Wand Querung 9.08.2020

Wir haben stabiles Hochdruckwetter, eigentlich viel zu heiß, aber zehn Wanderer wollen gemeinsam die Hohe Wand überschreiten. Mit dem REX fahren wir nach Grünbach am Schneeberg. Beim ersten Anstieg stellt eine Teilnehmerin fest, daß ihre Kondition durch Corona beträchtlich reduziert ist, und sie kehrt um und nimmt den nächsten Zug nach Hause. Wir steigen über den Grafenbergweg zur Eicherthütte und zum Hubertus Haus auf. Ein kurzer Ab- und Wiederaufstieg im Leitergraben, und wir erreichen das Gh Luf. Alle sind zufrieden über Rast und gute Küche, doch bald gehen wir weiter zum spektakulären Skywalk beim Postl. Die tolle Aussicht und viele Passagen im Wald lassen uns die Querung ganz gut bewältigen. Erst beim Abstieg bei Dreistätten sind Markierungen, Pläne und Ortskenntnisse mangelhaft. Schließlich landen wir beim Bahnhof Markt Piesting, unser Zug ist längst weg, die Nachbesprechung findet spontan am Parkplatz beim Würstelstand statt.

 

20 Kilometer drei davon auf Asphalt, 780 Höhenmeter hinauf 1000 hinunter  -  da dürfen am nächsten Tag die Wadeln ein bißchen brennen.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche